Einsatz Nr. 144: Unwettereinsatz (Ausnahmezustand)

Datum: 01.06.2018
Uhrzeit: 00:31
Am Freitagmorgen um 00:31 Uhr wurde die Feuerwehr Mühlacker von der ILS Pforzheim zum Unwettereinsatz alarmiert. Beim Eintreffen der Führungskräfte in der Feuerwache wurde nach einer kurzen Lagebesprechung für die gesamte Feuerwehr Mühlacker die Alarmstufe auf Gesamtalarm erhöht. Es liefen innerhalb kürzester Zeit über 100 Einsätze parallel ein, sodass man sich aufgrund der Meldungen von eingeschlossenen Personen in PKW's bis zu Geröllabgängen in verschiedenen Ortsteilen dazu entschloss, dass THW und weitere Feuerwehren frühzeitig hinzuzuziehen. Ebenso das DRK für die Verpflegung der Einsatzkräfte. So wurden in der Zeit bis 18 Uhr 253 Einsätze abgearbeitet. Im Einsatz waren von der Feuerwehr Mühlacker alle 6 Abteilungen. Unterstützung bekamen wir von den Feuerwehren Ötisheim, Illingen, Wiernsheim, Mönsheim, Eisingen, Engelsbrand, Neuenbürg, Königsbach-Stein, ebenso von der Feuerwehr Pforzheim mit den Abteilungen Dillweißenstein, Hohenwart und Haidach, aus dem Landkreis Karsruhe erhielten wir Hilfe von den Feuerwehren aus Bretten und Zaisenhausen und dem THW aus Pforzheim und Mühlacker mit schwerem technischen Gerät. Besonders lobend zu erwähnen, ist die sehr gute Zusammenarbeit aller Akteure der Gefahrenabwehr. Dafür bedanken wir uns als Feuerwehr Mühlacker nochmal ganz herzlich. Nur gemeinsam können wir eine solche Schadenslage bearbeiten.
Einsatzkräfte: ca. 200
Fahrzeuge: Gemäß Gefahrenabwehrstufe 4
Verletzte: 1 Feuerwehrmann

copyright: Tilo Keller

Feuerwehr Stadt Mühlacker · Rappstr. 8 · 75417 Mühlacker · Telefon 07041 876-333 · nffrwhr-mhlckrd